interArt | Schäfer | 

Fair geht vor: Ein Handel ist erst dann gelungen, wenn alle Beteiligten davon profitieren. Unser Ziel ist es, als fairer Handelspartner dazu beizutragen, positive Entwicklungen in unseren Partnerregionen zu ermöglichen.

Fair & Direkt Aktuelles

Über uns

interArt Leben mit Mythen, wurde 2007 von Petra und Friedrich Schäfer als Großhandelsunternehmen und Importeur aus hauptsächlich afrikanischen Ländern, gegründet.
2014 wurde das Unternehmen für den fairen Handel durch den Weltladen Dachverband anerkannt und zertifiziert.

Fair geht vor: Ein Handel ist erst dann gelungen, wenn alle Beteiligten davon profitieren. Mit Blick auf die sogenannten Entwicklungsländer ist dies ein sehr sensibles Thema.

interArt Team

Unser Ziel ist es, als fairer Handelspartner dazu beizutragen, positive Entwicklungen in unseren Partnerregionen zu ermöglichen. Wir vergeben über das gesamte Jahr verteilt unsere Aufträge und schaffen dadurch permante Beschäftigung. Ein Existenz sicherndes Einkommen mit stabilen Preisen ist für uns eine Selbstverständlichkeit und Voraussetzung, um die Lebensbedingungen unserer Handwerkspartner in Afrika und Asien nachhaltig zu verbessern. Dadurch entstehen für die Familienbetriebe Sicherheit und stabile Geschäftsstrukturen.

Um die Voraussetzung dafür zu schaffen, arbeiten wir mit einem Vorfinanzierungsmodell: interArt tritt mit einer ersten Rate in Vorleistung, damit das Material beschafft und mit der Produktion begonnen werden kann. Eine zweite Rate erfolgt bei Lieferung der Ware und die dritte und letzte Rate nachdem die Ware bei uns angekommen ist und geprüft wurde. Kreativität, hochwertig handwerkliche, geschäftliche und logistische Fähigkeiten reichen aber allein nicht aus. Manchmal mangelt es einfach an der geeigneten Einrichtung und technischen Möglichkeiten.

anerkannter Lieferant interArt

Hier unterstützen wir unsere Partner, indem wir Räumlichkeiten für Büros schaffen und mit z.B. Schreibtischen, Stühlen, PC, Fax und Drucker ausstatten. Aus- oder Umbauten von Workshop oder Büros werden mit unseren Partnern direkt vor Ort besprochen und finanziell von uns unterstützt. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass alle Handwerker gute Arbeitsbedingungen vorfinden. Das setzt auch ausreichendes Arbeitsmaterial wie z.B. Farben, Schleifpapier, Atemschutzmasken, Handschuhe, Schnitzmesser usw. voraus. Wenn nötig, wird fehlendes Material sofort gekauft.

Kinderarbeit ist auch ein sehr sensibles Thema beim fairen Handel. Wir lehnen ausbeuterische Kinderarbeit nachdrücklich ab und verhindern das durch eine feste Beschäftigung unserer Partner. Diese können durch ein regelmäßiges Einkommen ihre Kinder zur Schule schicken und ihnen eine gute Ausbildung ermöglichen.

Wichtig für eine gute Handelspartnerschaft ist der direkte Kontakt. Regelmäßig reisen wir zu unseren Handwerkern und Partnern, entwickeln gemeinsam neue Projekte und arbeiten an neuen Artikeln.
So sichern wir die Qualitätsstandards für unseren europäischen Markt. Bei der Herstellung der Produkte legen wir hohen Wert auf Umweltverträglichkeit: z.B. auf gängige, schnell nachwachsende Holzarten und gesundheitsunbedenkliche Farben, die speziell in Deutschland für uns hergestellt und nach Kenia geflogen werden. Durch eine intensive Einbeziehung und Beteiligung der Menschen setzen wir die Kriterien des fairen Handels ohne Wenn und Aber durch. interArt ist für seine Kunden und Produzenten gleichermaßen ein fairer Partner.

ein paar Fakten über interArt Schäfer
12
Jahre Erfahrungen im Handel
99 %
Kundenfeedback
ca. 500
Handwerker in Ländern
1000
gelistete Kunden
hier erfahren Sie die aktuellen Neuheiten von interArt Schäfer

Neuheiten

KE0022-2 Lesezeichen Leder

Produktneuheiten

Ganz neu eingetroffen unsere Lesezeichen aus Leder, handbemalt- und gearbeitet. Für weitere Fragen zu dem Produkt stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung 🙂